skip to content

Photo: David Heyer

Simon Mensing

Nach dem Abitur in Ahrensburg studierte Simon Rechtswissenschaften an der Universität Münster und der Pariser Panthéon-Assas. Zwischenzeitlich schloss er eine Zusatzausbildung im angloamerikanischen Common Law ab. Im Anschluss an das Studium folgten Stationen als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Verwaltung des Deutschen Bundestags (Referat für internationale parlamentarische Versammlungen) und in der Arbeitsrechtskanzlei AfA.

Seit November 2021 ist er wissenschaftliche Hilfskraft an der Akademie für europäischen Menschenrechtsschutz. Er arbeitet am MEMOCRACY Project „Challenge of populist memory politics for Europe: Towards effective responses to militant legislation on the past“ als Mitglied eines gemeinsamen Forschungsteams der Akademie, des Asser Institute in Den Haag, der Polish Academy of Sciences in Warschau und der University of Copenhagen.

Außerhalb der Forschungsarbeit interessiert sich Simon für Fotografie frei von allen medienrechtlichen Bezügen, sozialgerechten Städtebau und die Suche nach dem nächstbesten Schawarma.

Forschungsgebiete

  • Rechtsstaatlichkeit

  • Meinungs- und Wissenschaftsfreiheit

  • Rechtsvergleichung

  • Arbeitsrecht

Publikationen

Artikel

  • M.O. Schulze/S. Mensing, Anforderungen an Betriebsratsbeschlüsse, ArbRAktuell 2021, 599

Kontakt

Simon Mensing
Doktorand und Wissenschaftliche Hilfskraft

Akademie für europäischen Menschenrechtsschutz

Klosterstr. 79d
50931 Köln

E-mail simon.mensing(at)uni-koeln.de