zum Inhalt springen

 Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2021/22

Ringvorlesung: Menschenrechte als Alpha und Omega des Rechts?

Zur Auseinandersetzung der Fachdisziplinen mit der aktuellen Rechtsprechung zu den Menschenrechten

Der Menschenrechtsschutz in Europa ist zu einem essentiellen Bestandteil der Rechtsordnungen der europäischen Staaten geworden und zieht sich wie ein roter Faden durch die verschiedenen Rechtsgebiete. In der Ringvorlesung, in die fast alle Professorinnen und Professoren der Rechtswissenschaftlichen Fakultät eingebunden sind, soll die Bedeutung des europäischen Menschenrechtsschutzes aus den verschiedenen Perspektiven der einzelnen Fachdisziplinen nachgewiesen und gezeigt werden, wie konkret Recht durch Rechtsprechung in einzelnen Fällen verändert wird. Die Ringvorlesung erstreckt sich über zwei Semester (WS 2021/22 & SS 2022). Am Ende der Semester wird jeweils eine Semesterabschlussklausur angeboten. Die Ringvorlesung startet mit der ersten Veranstaltung am Montag, den 11.10.2021 um 17:45 Uhr.

Anmeldung: KLIPS 2.0 oder unter laura.jaeckelSpamProtectionuni-koeln.de

Tutorien

Introduction to International Public Law [in English]
Dr. Júlia Miklasová

On the European Court of Human Rights [in English]
Dr. Cathérine Van de Graaf

Constitutional Law in Islamic Countries [in English]
Mohammad Reza Khabook

 

 

 

Arbeitsgemeinschaften

AG Grundrechte

  • Toni Kedzo
    • Gruppe 6: Donnerstags, 14:00 – 15:30 (S93 im Seminargebäude)
    • Gruppe 5: Donnerstags, 16:00 – 17:30 (Hörsaal XII im Hauptgebäude)

  • Yannick Schoog
    • Gruppe 9: Mittwochs, 14:00 – 15:30 (S67 im Philosophikum)
    • Gruppe 10: Mittwochs, 16:00 – 17:30 (S67 im Philosophikum) Noch Plätze frei! Anmeldung über KLIPS 2.0

AG Staatsorganisationsrecht

  • Timo Laven
    • Gruppe 7: Montags, 16:00 – 17:30 (S21 im Seminargebäude)
    • Gruppe 8: Montags, 17:45 – 19:15 (S21 im Seminargebäude)

AG Sachenrecht

  • Daniel Krotov
    • Gruppe 8: Dienstags, 12:00-13:30 Uhr (S21 im Seminargebäude)

 Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2022

Vorlesungen

Grundrechte, Prof. Dr. Angelika Nußberger

Gegenstand der Vorlesung sind die Grundrechte des Grundgesetzes, die die gesamte individuelle Rechtssphäre (Leib und Leben, Freiheit, Gleichheit, Eigentum u.v.a.) vor der Staatsgewalt, auch vor dem Gesetzgeber schützen, und darüber hinaus die gesamte Rechtsordnung durchdringen. Sie sind heute für das Verständnis aller Rechtsgebiete von maßgeblicher Bedeutung und bilden daher ein besonders wichtiges Element des juristischen Studiums; zugleich sind sie von elementarer Bedeutung für das Verständnis der eigenen persönlichen Stellung in der Verfassungsordnung. Die Vorlesung behandelt die allgemeinen Grundrechtslehren, namentlich die grundsätzliche Bedeutung der Grundrechte, ihren sachlichen und persönlichen Anwendungsbereich, ihre Wirkungsweise, die Möglichkeiten, sie einzuschränken und die dabei zu beachtenden Anforderungen, sodann die einzelnen Grundrechte sowie die grundrechtsgleichen Rechte. Dabei wird die nicht nur praktisch beherrschend wichtige Judikatur des Bundesverfassungsgerichts zugrunde gelegt, wo wissenschaftlich geboten auch kritisch gewürdigt.

  • Montags, 16:00-17:30 Uhr und Dienstags, 10:00-11:30 Uhr
  • Anmeldung u. Informationen: KLIPS 2.0

International Human Rights / Menschenrechte [in English], Prof. Dr. Angelika Nußberger

Die Vorlesung führt in den Internationalen Menschenrechtsschutz ein und betrachtet neben den internationalen auch die regionalvölkerrechtlichen Menschenrechtssysteme. Dabei werden sowohl die Ideengeschichte, die Entwicklung und Bedeutung als auch die institutionelle und die materiell-rechtliche Seite des Menschenrechtsschutzes besprochen. Ein Schwerpunkt wird auf der Europäischen Menschenrechtskonvention und der Charta der Grundrechte der Europäischen Union liegen.

  • Dienstags, 19:00-20:30 Uhr
  • Anmeldung u. Informationen: KLIPS 2.0